Skip to main content

Allen, die sich öfters mit UV-Strahlen bräunen lassen oder sich mit Laser-Haarentfernung auskennen, ist der Begriff Phototyp oder Hauttyp gut bekannt.

Seinen eigenen Hauttyp zu kennen, ist ein absolutes Muss, bevor man eine dieser Hautbehandlungen beginnt.  Denn wir müssen dabei nicht nur besonders auf unser Augenlicht acht geben, indem wir es mit zertifizierten Schutzbrillen schützen, sondern es ist auch wichtig, unseren Hauttyp zu kennen.

Was ist der Hauttyp?

Das ist die Fähigkeit der Haut, Sonnenstrahlung aufzunehmen, sie hängt ab von unserem Aussehen, also der Pigmentierung unserer Haut, unserer natürlichen Haarfarbe und ob wir eine größere Tendenz zu Sonnenbrand oder zu Bräunung haben. Dabei handelt es sich um wesentliche Informationen, um beurteilen zu können, wie die Haut voraussichtlich auf Laserlicht oder auf Bräunungs-Sessions regieren wird.

Es gibt eine Einteilung in Hauttypen, die mehrere Kriterien beachtet und uns hilft, unseren eigenen Hauttyp zu bestimmen.

 

Hauttyp Haarfarbe Hautfarbe Sonnenbrandneigung Bräunung
I Albino/Rothaarig sehr blass immer nie
II blond hell sehr leicht Sehr schwach
III dunkelblond hell leicht leicht
IV braun hellbraun selten tief
V sehr dunkel dunkelbraun im Ausnahmefall sehr tief
VI Schwarz sehr dunkel nie Schwarz

 

Mit dem Wissen über unseren Hauttyp werden die Profis im Sonnenstudio, in das wir uns begeben, beurteilen, ob und für wie lange wir ein Solarium benützen können. So schützen wir die Gesundheit unserer Haut, was gemeinsam mit einem guten Augenschutz den Erfolg und die Sicherheit unserer Behandlung garantiert.

Leave a Reply

Abrir chat
¿Necesitas ayuda?